Nachsorge im Anschluss an eine Therapie

Eine stationäre Behandlung ermöglicht durch den Abstand zur normalen Umgebung die Aufarbeitung komplexer Problemstellungen, die Erarbeitung neuer Perspektiven und den Aufbau von stabilen Verhaltensalternativen jenseits des Glücksspiels. Am Ende einer stationären Behandlung steht an, das Erarbeitete in den Alltag, in das gewohnte Umfeld mitzunehmen und umzusetzen. Dies allein ist bereits eine sehr anspruchsvolle Aufgabe. Dazu kommt die erneute Konfrontation mit Spielmöglichkeiten und der notwendige Umgang damit.

Menschen, die sich wegen Pathologischen Glücksspiel in eine stationäre Rehabilitationsbehandlung begeben haben, empfinden es danach oft schwer, die erarbeiteten Veränderungen in der gewohnten Umgebung aufrecht zu erhalten und umzusetzen. Insbesondere der dauernde und unumgängliche Umgang mit Geld und die weite Verbreitung von Spielmöglichkeiten fordern stark heraus. Die erste Zeit nach der Klinik ist daher auch eine Zeit besonderer Rückfallgefahr. Hier setzt die ambulante Nachsorge an und bietet Möglichkeiten, um mit diesen Anforderungen nicht allein zu bleiben und sich Unterstützung zu holen. Damit dieser Prozess gelingen kann, empfehlen wir unseren KlientInnen, die wir in eine stationäre Therapie vermitteln, sich frühzeitig in der letzten Klinikphase oder in unmittelbarem Anschluss an die Entlassung mit uns in Verbindung zu setzen, damit eine nahtlose Unterstützung möglich ist. Der Antrag auf eine Nachsorge sollte von der Fachklinik während des Klinikaufenthaltes gestellt werden. Die Kosten werden von Ihrer Renten- oder Krankenversicherung übernommen.

Die Nachsorge dauert in der Regel 6 bis 12 Monate. Sie findet als Gruppenangebot statt. Einzelgespräche oder Gespräche, in denen auch Angehörige einbezogen werden, können bei Bedarf in größeren Abständen oder in Krisen vereinbart werden.

Die Nachsorgegruppe ist immer am Donnerstag. Mindestens ein Vorgespräch und eine Kostenzusage von der Renten. und Krankenkasse sind Voraussetzung für die Teilnahme.  Weitere Infos finden Sie hier.